AGB

1. Die Anmeldung kann schriftlich oder online über diese Webseite, sowie auch über das Anmeldeformular auf der Webseite der Frauenhand-Werkstatt getätigt werden. Mit der Anmeldung entsteht noch kein Rechtsspruch auf die Teilnahme am Kurs. Die Kursteilnehmer bekommen eine Anmeldebestätigung von mir.

 

2. Die Kursgebühr muss mindestens 3 Wochen vor Kursbeginn auf dem in der Anmeldungsbestätigung angegebenen Konto eingegangen sein. Andernfalls kann keine Gewähr, für die Teilnahme am Kurs übernommen werden. 

 

3.Wird die Mindestteilnehmerzahl von 3 Personen 5 Tage vor Kursbeginn nicht erreicht, so kann der Kurs nicht stattfinden. Die Kursteilnehmer werden darüber benachrichtigt. Bei Ausfall des Kurses wird keinerlei Haftung übernommen, ebenso keine Ersatzansprüche. Dasselbe gilt für kurzfristig notwendige Terminverschiebungen und Umstellungen.

 

4. Die maximale Teilnehmerzahl beschränkt sich auf 5 Personen in den Tischlerkursen und 6 Personen im Polsterkurs.

 

5. Stornierungen von Kursanmeldungen werden innerhalb von 2 Wochen vor Kursbeginn mit 50% des Kurspreises berechnet. Bei Stornierungen innerhalb 7 Tagen vor Kursbeginn wird der volle Kursbeitrag berechnet. Es sei denn es findet sich ein Esatzteilnehmer.

 

6. Ist der Kursteilnehmer bei einem gebuchten Seminar verhindert, besteht kein Ersatzanspruch für den ausgefallenen Termin.

 

7. Die Zulassung zur Teilnahme an den Kursen ist nicht übertragbar und nur für die jeweilige gebuchte Veranstaltung gültig.

 

8. Alle Angaben zu den Kursen sowie Kursterminen erfolgen ohne Gewähr. Druckfehler, Irrtümer oder kurzfristige Änderungen bleiben vorbehalten.

 

9. Das Mindestalter der Kursteilnehmer ist auf 16 Jahre festgesetzt. Für Minderjährige gelten, Anmeldungen und Vertrag müssen von einem Erziehungsberechtigten unterschrieben sein. Nur mit dem Erziehungsberechtigten des Minderjährigen kommen Vertragsbeziehungen zustande.

 

10. Für Unfälle während der Veranstaltung und auf dem Weg zum oder von der Veranstaltung sowie für den Verlust oder die Beschädigung von Gegenständen aller Art übernehmen ich gegenüber den Kursteilnehmern keinerlei Haftung. Das gleiche gilt für Unfälle, die von den Kursteilnehmer durch Nichtbeachtung des Arbeits-, Gesundheits- und Brandschutzes verursacht werden.

 

11. Alle Nutzerinnen sind verpflichtet, sich für den sachgemäßen und sicheren Umgang mit den Maschinen und Werkzeugen  einweisen zu lassen. Sie sind weiterhin verpflichtet, die Bedienungs- und Sicherheitshinweise die in den Kursen besprochen werden  und die schriftlichen Hinweise an den Maschinen einzuhalten, sowie die besonderen Gefahrenzonen zu beachten und ihr Verhalten darauf abzustimmen.

 

12. Die Nutzung sämtlicher Einrichtungen der Frauenhand-Werkstatt, so z.B. die Nutzung der Räume, der Maschinen und der Werkzeuge, erfolgt auf eigene Gefahr. Die Kursleiterin übernimmt keine Haftung bei Unfall, Diebstahl oder Sachschaden in der Frauenhand- Werkstatt. Für die Lagerung von Gegenständen wird keine Haftung übernommen.

 

13. Alle Nutzerinnen sind verpflichtet, die gesamten Einrichtungen, alle Anlagen und insbesondere Maschinen und Werkzeuge ordnungsgemäß zu behandeln und zweckgerichtet zu benutzen. Die Nutzerinnen haften für alle durch ihr Verschulden verursachten Schäden. Schäden sind der Kursleiterin unverzüglich zu melden.

 

14. Die Kursleiterin haftet nicht für Schäden, die durch Verstöße gegen diese AGB oder durch Zuwiderhandlungen gegen die Anweisungen der Kursleiterin oder durch unsachgemäße Benutzung der Einrichtung/Anlagen (insbesondere der Geräte, Maschinen und Werkzeuge der Frauenhand- Werkstatt u.Ä.) entstanden sind.  

 

15. Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen werden mit der Anmeldung zu einem Kurs akzeptiert.

Von Frauenhand Hamburg -  kontakt@vonfrauenhand.de

 ® Alle Rechte vorbehalten